Above the Fold

Was ist Above the Fold?

Mit dem Begriff Above the Fold bezeichnet man in der Online-Marketing Fachsprache Inhalte auf einer Website oder spezifischen Landingpage, die nach Aufruf der Seite im sichtbaren Bereich sind, ohne dass der Besucher scrollen muss.

Warum ist der Above the Fold-Content so wichtig?

Der Inhalt im direkt sichtbaren Bereich besitzt das größte Potenzial die Aufmerksamkeit des Besuchers auf sich zu ziehen. Auch entscheidet er über den ersten Eindruck einer Website. Da die User heutzutage erwiesenermaßen nicht mehr so viel Geduld mit Webseiten haben wie noch vor einigen Jahren, kann der Above the Fold Inhalt die Userverhaltensmetriken wie Absprungrate deutlich beeinflussen.

Welche Möglichkeiten bietet mir der direkt sichtbare Bereich?

Da dem Bereich eine solch hohe Aufmerksamkeit zukommt hat man natürlich effektive Möglichkeiten die Aufmerksamkeit seiner Besucher gezielt zu lenken. Beispielsweise wird der Above the Fold Bereich der Startseite oft genutzt um dem User erstens einen groben Überblick über die Gliederung der Website zu zeigen und zweitens um auf aktuelle Angebote und Aktionen aufmerksam zu machen. Auf beispielsweise auf Kategorieseiten von Online-Shops kann man gezielt auf die attraktivsten Produkte der jeweiligen Kategorie hinweisen. Um die Conversion-Rate und auch die Usability einer Website zu maximieren ist es ratsam sehr wichtige Inhalte grundsätzlich Above the Fold zu positionieren.

Bei Google Adwords-Kampagnen wiederum ist es beispielsweise extrem wichtig, dass wenn der User auf eine Ihrer Anzeigen klickt, er im Above the Fold-Content Ihrer Landingpage prominent sichtbar relevante Inhalte zu seiner Suchanfrage und der geklickten Anzeige wiederfindet. Dies wirkt sich deutlich auf dessen Verhalten aus, da er so sofort einen Anknüpfpunk der getätigten Suchanfrage, bzw. gezielt zu seinem Bedarf findet.

Bedeutung von Above the Fold Inhalten für die Suchmaschinenoptimierung

Beim Webdesign den direkt sichtbaren Bereich zu berücksichtigen steigert die Usability und kann das Userverhalten positiv beeinflussen. Ein weiterer Effekt ist jedoch, dass auch Suchmaschinenbewertungsalgorithmen, wie z.B. der von Google, diesem Bereich eine besondere Relevanz zusprechen. Inhalte Above the Fold werden als besonders wichtig angesehen, da diese schließlich so positioniert sind, dass sie vom User direkt nach Aufruf der Seite erfasst werden können. Auf Basis dieser Begebenheiten kann bei der Suchmaschinenoptimierung dort strategisch relevanter Content zu den Suchbegriffen der jeweiligen Landing-Page platziert werden.

Negative Folgen bei der Suchmaschinenoptimierung bei falschem Gebrauch

Wenn man die Vorteile des direkt sichtbaren Bereiches betrachtet, könnte man durchaus auf die Idee kommen, dort jede Menge Werbung zu platzieren, um die Werbeeinnahmen zu erhöhen. Darunter leidet natürlich die Usability enorm. Dies weiß auch Google. Da Google Ihren Kunden möglichst attraktive Ergebnisse oben in den SERPs anzeigen möchte, werden Webseiten, deren Above the Fold Bereich überladen mit Werbung ist, gerne schlechter bewertet oder in besonders schwerwiegenden Fällen sogar abgestraft.

Was ist beim Design des Above the Fold Contents zu beachten?

Grundsätzlich sollte man bedenken, dass man eine Website so konzipieren muss, dass Sie auf möglichst allen gängigen verwendeten Auflösungen die maximale Usability bietet. Beim Design des direkt sichtbaren Bereichs sollte man also darauf achten, dass die Darstellung ausreichend und in so vielen verschiedenen Auflösungen wie möglich getestet und entsprechend abgestimmt wird. Bei der Feinabstimmung können Split-Tests eine große Hilfe sein, um die Konstellation zu finden, die die besten Ergebnisse erzielt.