Bad Neighbourhood

Der Begriff „Bad Neighbourhood“ (zu Deutsch „Schlechte Nachbarschaft„) bezeichnet beim SEO Webseiten, die bei den Betreibern der Suchmaschinen in Ungnade gefallen oder aufgrund irgend eines anderen Faktors, in Augen der Bewertungsalgorithmen, unseriös sind. Um selbst einen hohen Trust zu wahren sollte man versuchen zu vermeiden, mit solchen Websites in irgend einer Art in Verbindung gebracht zu werden oder sich gar innerhalb der Bad Neighbourhood, typischerweise in Form von Backlinks, zu vernetzen.

Welche Arten von Websites werden üblicherweise als Bad Neighbourhood angesehen?

Im Grunde genommen ist der Begriff sehr weitläufig und kann daher generell auf unterschiedliche Art und Weise interpretiert werden. Bad Neighbourhood-Websites sind beispielsweise solche, die gegen die Google-Richtlinien verstoßen haben und abgestraft wurden. Dies muss aber nicht zwangsläufig der Fall sein. Viele Webmaster und SEOs meiden bereits die Vernetzung mit Websites minderer Qualität oder fragwürdiger Themengebiete und sehen diese ebenso als Bad Neighbourhood an.

Worauf sollte man achten?

Dass hin und wieder Webseiten auf euch verlinken, deren Qualität unter aller Güte ist, lässt sich oftmals nicht verhindern. Oftmals werden auch im Rahmen von Black-Hat-Kampagnen Bad-Neighbourhood-Links in hoher Quantität gesetzt, um euch zu schaden. Wichtig ist die Ruhe zu bewahren und das Backlink-Profil eurer Website ständig zu beobachten. Sollte die Verlinkung minderwertiger Websites überhand nehmen, habt ihr zwei Möglichkeiten: Der direkte Kontakt zu den Seitenbetreibern mit bitte die Verlinkung zu entfernen, oder das Google Disavow-Tool.

Ganz wichtig sind zudem die ausgehenden Links von eurer Website. Bitte achtet peinlich genau darauf, dass ihr keine Internetseiten verlinkt, deren Qualität niedrig ist. Google sieht einen Backlink wie eine Art Empfehlung. Empfehlt ihr minderwertige Seite, schmälert das eure eigne Qualität bzw. euren Trustwert.

Woran kann ich Bad-Neighbourhood-Seiten erkennen?

In den meisten Fällen genügt ein Blick auf das Link-Profil einer Website. Worauf man hierbei achten sollte sind Links zu oder von dubiosen Quellen, fragwürdige Ankertexte, oder eine Anomalie in der Quantität der Verlinkungen.

Auch der Blick auf den PageRank kann eine schnelle Wertung ermöglichen. Oftmals haben Websites, die einem Penalty zum Opfer gefallen sind und deren Links abgewertet wurden einen PageRank von 0. Aber Vorsicht: Da es bereits länger keine PageRank-Updates mehr gegeben hat, kann dieser Faktor täuschen und ihr könntet vermutlich eine „gesunde“ Seite als Bad Neighbourhood abstempeln.

Zudem kann vor allem ein manueller Blick Gewissheit bringen. Sieht eine Website unseriös, spammy oder billig aus, lohnt sich eine Vernetzung in den wenigsten Fällen. Auch sehr dünner Content ist ein Indikator für eine Bad Neigbourhood Seite.