Meta-Keywords (SEO-Basics: OnPage)

Auch wenn der Name des Meta-Keyword-Tags vielleicht etwas anderes suggerieren mag, hat es tatsächlich schon seit Jahren keinen Einfluss mehr auf die organischen Rankings bei großen Suchmaschinen wie Google oder Bing und kann bei der Konzeption deiner SEO-Strategie somit komplett ignoriert werden. Die einzige größere Suchmaschine die nach wie vor das Keyword-Tag ausließt und in seine Bewertungen mit einbezieht ist Yahoo. Allerdings ist auch hier nicht davon auszugehen, dass es allzu hohen Stellenwert genießt.

Die Verwendung des Tags bietet bei sinngemäßer Benutzung allerdings auch keine großen Nachteile, außer das sich dadurch das Text-Code-Verhältnis einer Website leicht verschlechtert. Man sollte jedoch darauf achten, nur wirklich sinnvolle, zum Thema der Unterseite entsprechende Keywords zu listen und nicht mehr als ca. 200 Zeichen aufzuwenden.

Grundlegende Syntax des Meta-Keyword-Tags

Das Meta-Keywords-Tag wird im Header eines HTML Dokuments ausgezeichnet, unzwar wie folgt:

<meta name=”keywords” content=”keyword 1, keyword 2, keyword n”>

Die Keywords werden einfach kommagetrennt in den Content-Bereich eingetragen. Viel mehr gibt es dabei auch nicht zu beachten, außer es, wie oben erwähnt, nicht zu sehr zu übertreiben.

Googles Matt Cutts über das Meta-Keywords-Tag

Hört euch an, was Google selbst zu der Thematik zu sagen hat.

Posted in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.